Zuversicht – wir werden bald wieder tanzen!

Die weiteren Lockerungsmassnahmen nach dem 6.6.2020 machen zuversichtlich, dass wir bald wieder in grösseren Gruppen tanzen werden! Wir erarbeiten mit Hochdruck (zusammen mit Milonguita) ein Veranstalter-Schutzkonzept für die Erweiterung unserer MiniMilongas zu einer Neuen Milonga. In Kursen kann wieder mit Körperkontakt gearbeitet werden, sofern die Namen und Kontaktdaten der TeilnehmerInnen nach Datum sorgfältig protokolliert werden (Contact Tracing). Wir möchten den Vorgaben der Behörden entsprechen und auch Euch als potenzielle Gäste den nötigen Schutz ermöglichen. Im Moment läuft es deshalb in Richtung Practica mit Anmeldung heraus, welche wir ab nächster Woche, vielleicht schon am kommenden Samstag anbieten können.
Aktualisierte Informationen laufend auf www.corrientes.ch im News Blog

Nia und die Athletikschule unterrichten noch unter einschränkenden Massnahmen weiter, die andern Partner versuchen ihre Kurse nach dem 6.6. teilweise wieder hochzufahren und die MINIMILONGAS haben gut gestartet: 18 Stunden in der vergangenen Woche!.

Die staatliche Hilfe lässt leider immer noch auf sich warten, aber die Vermieterin Kantensprung AG bietet nun offiziell die von Regierung und Parlament empfohlene ⅓-⅓-⅓ Lösung an. Dies reduziert die monatliche Miete auf rund Fr. 1400.- Auch so bleiben mit den Rechnungen aus dem 1.Quartal (Mehrwertsteuer, SUISA), dem Salär und den laufenden Kosten ein monatlicher Fixbetrag von rund Fr. 7000.-

Nachdem unsere Rückstellungen aufgebraucht sind, lebt das Corrientes von der Hand in den Mund, aber dank der namhaften Unterstützung von «InvestorInnen», gerade auch in der vergangenen Woche, sind wir immer noch liquid. Danke an die Initiantinnen von CASH4DANCE!

Ungewissheit

10 Wochen Lockdown und immer noch kein Licht am Ende des Tunnels.
Wann werden im Corrientes wieder Veranstaltungen möglich sein?

Die versprochene staatliche Hilfe lässt auf sich warten, wenn sie denn überhaupt kommt.
Bis jetzt wurden von der Kurzarbeitsentschädigung Fr. 80.90 überwiesen.
Seit der Eingabe Ende April für die Ausfallentschädigung für Kulturbetriebe von Bund und Kanton herrscht Funkstille.
Der tägliche hoffnungsvolle Blick in die Post und auf den Bankkontoauszug ist enttäuschend und zermürbt.

Seit zwei Wochen haben Nia und die Athletikschule ihre Kurse unter einschränkenden Massnahmen wieder begonnen und einzelne Tanzpaare mieten das Lokal für ihre MiniMilonga stundenweise. Diese Belegungen alleine werden das Corrientes aber nicht über Wasser halten.

Die eigenen Rückstellungen sind aufgebraucht. Dank CASH4DANCE konnten das Salär und die laufenden Nebenkosten bis Ende Mai noch bezahlt werden.

Corrientes hofft auf ein Entgegenkommen der Vermieterin bei den Verandlungen Ende des Monats, sonst…

Corrientes.ch ist wieder online

Noch hat uns CORONA voll im Griff…

Seit dem 12. März 2020 waren alle Aktivitäten im Corrientes abgesagt. Diese Woche haben Nia und die Athletikschule ihre Kurse unter einschränkenden Massnahmen wieder begonnen.

In der Zwischenzeit wurde viel geputzt und umgebaut. Das Corrientes wäre bereit…

Eigene Rückstellungen und die private Initiative Cash4Dance haben uns bis heute über Wasser gehalten. Die laufenden Nebenkosten und das Salär konnten bis Ende Mai bezahlt werden. Die Miete wurde von der Kantensprung AG gestundet, Ende dieses Monats geht es in die Mietverhandlungen.

…aber wir halten durch!