Start in die LIVE – Saison

weiter geht es mit
ANDARIEGA & Marisol Martinez (So 21.05.23)
Otros Aires (Sa 27.05.23)
Xavi Amoretti, Gitarre / Sandra Rehder, Gesang (So 4.06.23)

Trio Argento ((Alvares/Faryna/Mariñelarena) (So 2.07.23)
Roger Helou Trio (Helou/Foretic/Faryna) (Do 27.07.23)
Save the dates! Wir freuen uns auf Euch!

Mit der Mitgliederversammlung vor 2 Woche startete der Förderverein in ein neues Vereinsjahr. Neben mindestens monatlichen LIVE – Milongas unterstützt er ab diesem Jahr auch regelmässig wechselnde DJ(ane)s und ermöglicht seinen Mitgliedern den reduzierten Eintritt an sämtliche durch das Corrientes organisierten Veranstaltungen. Darum…
Werde auch Du Mitglied! Informationen und Beitrittsformular findest Du hier!

Die erfolgreiche neue alternative Milonga

Mit der Mitgliederversammlung vor 1 Woche startete der Förderverein in ein neues Vereinsjahr. Neben mindestens monatlichen LIVE – Milongas unterstützt er ab diesem Jahr auch regelmässig wechselnde DJ(ane)s und ermöglicht seinen Mitgliedern den reduzierten Eintritt an sämtliche durch das Corrientes organisierten Veranstaltungen. Darum…
Werde auch Du Mitglied! Informationen und Beitrittsformular findest Du hier!

Es wird sehr, sehr eng…

Paartanz gilt als Kontaktsportart und ist damit seit dem 29.10.20 verboten, das Corrientes als Tanzlokal ist geschlossen und dies auf unbestimmte Zeit!
Zwar sind Rechnungen zum Monatswechsel bezahlt, aber damit ist der Kontostand des Geschäftskontos unter Sfr. 1000.- gesunken, auch die noch ausstehenden Rechnungsbeträge werden nicht mehr viel daran ändern: Das Corrientes ist de facto Konkurs. Wir werden das Salär und die Miete am Ende des Monats aus eigener Kraft nicht mehr bezahlen können.

Bei den staatlichen Unterstützungen sind wir bisher durch die Maschen gefallen. Die Abteilung Kultur des Kantons Baselstadt anerkennt uns nicht als Kulturbetrieb und von der Kurzarbeitsentschädigung aus dem Sommer werden wir wieder einen Teil wieder zurückbezahlen müssen. Ob wir beim neu geregelten Erwerbsersatz und den Nothilfegeldern von Bund und Kanton nun etwas abbekommen, entscheidet sich nicht vor Ende Jahr.

Eigentlich war geplant, dass der Verein «Tango – Bewegung und Kultur» erst so richtig im neuen Jahr aktiv wird. Mit dem erneuten Shutdown für die Kultur hat sich die Situation fürs Corrientes dramatisch geändert. Wir sind auf Eure Investitionen im Sinne von Cash4Tango leider weiter angewiesen, sei es weiterhin auf das Geschäftskonto der Corrientes GmbH (CH20 0077 0016 5528 0867 0) oder auf das Vereinskonto (CH91 0900 0000 6046 8719 6), Tango – Bewegung und Kultur, Basel, beide Konten erreichen denselben aktuellen Patienten auf der «Intensivstation».

Nach der anfänglich strengen Interpretation des «Paartanzverbots» haben die Tanzlehrer*innenverbände erwirkt, dass Tanzkurse (Practicas) mit Paaren, welche im gleichen Haushalt leben, wieder möglich sind. Als Tropfen auf den heissen Stein freuen wir uns, wenn das Corrientes für MiniMilongas gemietet wird. Da sich der Slowdown sicher noch länger hinziehen wird, sind wir daran, Bezahlung und Belegung einfacher zu organisieren.

Wir feiern 10 Jahre Corrientes – 12./13. September !!

Wir möchten trotz Corona am geplanten Wochenende mit Euch das
10-jährige Jubiläum feiern! Ihr habt uns in den letzten Wochen grossartig unterstützt, auch dafür möchten wir uns mit diesem Wochenende bedanken

Wir möchten auch allen etwas bieten, auch jenen, welche sich noch nicht in die Betriebsamkeit einer Milonga stürzen wollen oder können:

  • Mit zwei Tango-Brunch am späteren Samstag- und Sonntagvormittag bieten wir die Möglichkeit sich in der Tangofamilie zu begegnen, mit oder ohne zu tanzen.
  • An den Nachmittagen haben sich bis heute Michelle & Joachim, Cinthia & Jens, sowie Isabel und Lionel für ein Kursangebot zur Verfügung gestellt.
  • Am Abend schliessen wir mit einer Milonga die Tage ab.

Diese Grobstruktur steht, aber die Detailplanung ist noch im Gange. Über das genaue Programm werden wir in den nächsten Tagen in einem Mailing und auf www.corrientes.ch informieren. Dort findet Ihr dann auch ein Anmeldportal, denn wir möchten die jeweiligen Teilnehmerzahlen steuern.

Es gibt an diesem Wochenende keine Eintritte und keine fixen Kursgebühren, wir möchten unsere Unterstützerinnen und Unterstützer dazu einladen, es gibt aber Kollekten oder es besteht die Möglichkeit einen selbstgewählten Beitrag im Sinn von CASH4TANGO einzuzahlen.

Informationen

Wir halten durch!

Das Virus wird uns noch eine längere Zeit begleiten, darum setzen wir alles daran, dass wir über die Runden kommen.

Vor einer Woche hatten wir ein Gespräch mit der Kulturabteilung des Präsidialdepartements über die Absage für Ausfallentschädigungen, leider mit einem (noch) nicht sehr erfreulichen Resultat.
Die Verantwortlichen der Kulturabteilung sehen uns gemäss ihrer Unterlagen nach wie vor nicht als berechtigt für Ausfallentschädigung gemäss COVID-Verordnung Kultur. Dabei interpretieren sie die Paragrafen sehr, sehr eng.

Wir hatten grundsätzlich ein gutes Gespräch, währenddessen sie selber auch erkannten, dass wir durchaus ein Kulturbetrieb sind und nur wenige Tätigkeiten und Vermietungen der COVID-Verordnung nicht entsprechen, diese aber seit jeher einzig dazu dien(t)en, den Tango-Zweck des Corrientes quer zu subventionieren, d.h. diese übrigen Veranstaltungen machen unsere Angebote für die Tangokultur in Basel erst möglich. Jetzt werden sie sich mit dem Bundesamt für Kultur und den anderen Kantonen absprechen, wie weit sie an uns doch einen Entschädigungsbeitrag leisten könnten. Wir hoffen auf Erfolg.

Die Milongas und gewisse Kurse sind in der Zwischenzeit gut angelaufen, deren Einnahmen decken im Moment knapp die Mietkosten, trotz Dreidrittel Rettungspaket der Basler Regierung für die Monate des Lockdowns.
Für die Deckung der übrigen Rechnungen/Forderungen und Udos Salärs verwenden wir im Moment die Unterstützung der InvestorInnen von CASH4DANCE.
Diese ist bis heute auf beinahe Fr. 19’000.- angewachsen, eine stolze Summe – tausend Dank!! -, welche aber leider auch schon zu ¾ abgetragen ist.

Um weiter zahlungsfähig zu bleiben, bieten wir durch den ganzen Sommer unser eigenen Milongas an und versuchen Corrientes und Caminito so oft wie möglich auszumieten. Die MINIMILONGAS laufen weiter. Auch auf CASH4DANCE bleiben wir leider angewiesen.